1. November 2020

Saftiger Christstollen – Rezeptüberblick 2020

stollen2

Jedes Jahr Ende Oktober steigen hier im Blog von Tag zu Tag wieder die Zugriffszahlen auf die diversen Stollenrezepte.  Damit alle auch das gewünschte Rezept finden, gibt es – auch wie jedes Jahr – eine aktualisierte Version des Service-Posts mit allen wichtigen Links zu meinen Stollen-Rezepten. Denn obwohl ich das Ursprungsrezept immer noch heiß und innig liebe, gibt es inzwischen auch einige herrliche Geschwister-Rezepte meines Stollen:

Und wer statt Stollen lieber Pandoro oder Panettone backen möchte wird hier fündig:

 

17 Gedanken zu Saftiger Christstollen – Rezeptüberblick 2020

  1. Barbara 2. November 2020

    Liebe Stefanie ,

    Es geht los ,du schickst deine Backfans in die „Vorweihnachtliche Backstube“ .

    Wie jedes Jahr überlege ich mir ,welches
    Nachbarschaftsgeschenkchen ich im Advent vorbei bringen könnte. In diesem
    Jahr sollen es kleine Stollen sein ,ca. 20 cm lang .
    Frage an die Backzeit …wie lange dürfen sie im Ofen bleiben ??

    Ich danke dir für deine Antwort und wünsche dir und deiner Familie eine gesunde Zeit .
    Liebe Grüsse
    Barbara

    Antworten
    1. Stefanie 2. November 2020

      @Barbara: An welches Gewicht hast du denn gedacht? So aus dem Bauch heraus würde ich mit 20-25 min rechnen, wenn du aus dem Rezept fünf Stollen machen würdest.

      Antworten
    1. Stefanie 8. November 2020

      @Gudrun: Immer, wenn hier im Blog ein Text unterstrichen ist, versteckt sich dahinter ein Link, und wenn du daraufklickst, kommst du zu einem Rezept oder zu weiterführenden Informationen. Von daher musst du dich oben im Blogbeitrag für ein Rezept entscheiden und dann einfach nur auf einen den unterstrichenen Texte klicken. Der „klassische“ Christstollen verbirgt sich hinter dem Link für den saftige Christstollen (hier kannst du jetzt auch draufklicken!)

      Antworten
      1. Brosig Gudrun 8. November 2020

        Vielen lieben Dank Stefanie 😊
        Ich habe mir vor vielen Jahren dein tolles Buch „Hefe und mehr“ gekauft. Dein Buch ist ein großer Schatz!
        Ich muss mal die Stollenrezepte vergleichen.😉
        Was ist ein „Süsser Starter“?
        Ich habe leider keine Zuberritung gefunden.
        L.G. von Gudrun

        Antworten
      2. Brosig Gudrun 8. November 2020

        Vielen lieben Dank Stefanie 😊
        Ich habe mir vor vielen Jahren dein tolles Buch „Hefe und mehr“ gekauft. Dein Buch ist ein großer Schatz!
        Ich muss mal die Stollenrezepte vergleichen.😉
        Was ist ein „Süsser Starter“?
        Ich habe leider keine Zubereitung gefunden.
        L.G. von Gudrun

        Antworten
        1. Stefanie 8. November 2020

          @Gudrun: Süßer Starter ist ein ganz milder Sauerteig vergleichbar mit Lievito madre und Fermentstarter. Die Anleitung gibt es hier. Ich backe sehr gerne damit, da er ein ganz wunderbares Aroma gibt und mit süßem Gebäck und Brötchen sehr schön harmoniert.

          Antworten
          1. Gudrun Brosig 8. November 2020

            @ Stefanie:Ich habs mir fast gedacht 😉
            Lievito madre hab ich schon mal zubereitet.Klasse Ergebnisse mit ihm!
            Vielen Dank für deine Antwort!

          2. Gudrun 8. November 2020

            @Stefanie:Du verwendest für den süßen Starter einen Sauerteig.
            Heißt das,daß du dazu 40g Lievito Madre verwendest?
            Oder richtigen Sauerteig?

          3. Stefanie 9. November 2020

            @Gudrun: Ich starte mit ganz normalen Sauerteig. Wenn du eine Madre hast, kannst du auch damit anfangen, sie nach dem Schema 2 Teile Madre, 2 Teile Mehl, ein Teil Wasser aufzufrischen und bei 30°C gehen lassen. Alle 4 Stunden das Auffrischen wiederholen, bis sich deine Madre in der Zeit verdreifacht.

          4. Brosig Gudrun 9. November 2020

            Und davon nehme ich dann 40g Lievito Madre anstatt 40g Sauerteig? 🤔

          5. Stefanie 10. November 2020

            @Gudrun: Du fängst direkt bei „weitere Fütterungen“ an und überspringst den ersten Schritt 🙂

  2. Anke 20. November 2020

    Hallo Stefanie, ich möchte gerne das Stollenrezept aus deinem klasse Buch nachmachen. Finde aber keine Angabe auf die Form der Mandeln. Werden die gemahlen, abgezogen gemahlen oder kommen die als ganzes mit oder ohne Schale in den Teig?
    Vielen Dank,

    Antworten
  3. Susanne 21. November 2020

    Liebe Stefanie danke für die tollen Rezepte. Ich habe eine Frage zur Backzeit: ich möchte Stollen von 500gr backen – wie lange brauchen die etwa und welche Temperatur empfiehlst du? Und wie überprüfe ich, ob sie durchgebacken sind? Holzstäbchen oder backthermometer? Danke im Voraus Susanne

    Antworten
    1. Stefanie 21. November 2020

      @Susanne: Ich würde die kleineren Stollen etwa 30 min backen. Für das Überprüfen würde ich zum Thermometer greifen, eine Kerntemperatur von 93-95°C sollten es schon sein.

      Antworten
      1. Susanne Schwalgin 22. November 2020

        Liebe Stefanie ganz herzlichen Dank für die schnelle Antwort- bleib gesund Susanne

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.