31. Dezember 2013

Jahresrückblick 2013

Best of 2013

Und schon ist der letzte Tag des Jahres 2013 im vollen Gange. Höchste Zeit also, so wie in jedem Jahr auf die vergangenen zwölf Monate zurückzublicken. Welches waren meine persönlichen Blog-Highlights 2013?

Wie jedes Jahr fällt mir die Auswahl schwer. Und doch habe ich mich wie immer an die selbst auferlegte Regel gehalten, dass nur zwölf Beiträge ausgewählt werden dürfen.  Und wie jedes Jahr werde ich mich von links nach rechts durch die Reihen auf meiner Collage arbeiten:

Als Ridha Khadher in diesem Jahr den Titel für das beste Baguette von Paris gewann, hat er in einem Interview recht genaue Angaben zur Herstellung gemacht. Natürlich musste ich das ausprobieren und sein Baguette royal nachbacken.

Der Riemchenkuchen, ein rheinischer Apfelkuchen mit Apfelmus, habe ich dieses Jahr mit einem Hefe-Mürbeteig gebacken. Damit lässt sich nicht nur das Gitter perfekt flechten, der Teig schmeckt auch hervorragend und bleibt lange frisch!

Die reine Sauerteig-Variante des Pandoros hat es auf den letzten Metern geschafft, sich in mein Herz  (und meinen Magen) und somit auch in diesen Rückblick zu schmuggeln.

Ebenfalls süß und sehr lecker war der locker-fluffige Streuselkuchen, den ich dieses Jahr bereits mehrfach gebacken habe. Eine dünne Schicht Aprikosenmarmelade verleiht ihm eine gewisse Fruchtigkeit. Die Marmelade kann aber auch ausgetauscht werden, mit Zwetschgenmus etwa schmeckt er auch ganz toll!

Die Frühstücksbrötchen mit Joghurt sind morgens rasch gemacht. Und nicht nur ich fand sie wunderbar, sie wurden auch schon von einigen nachgebacken: bei Eva, Karin, Christina, Frau Wido, Petra und dem Brotbub gab es sie auch schon!

Passend zum 5. Bloggeburtstag ist dann auch mein diesjähriges Großprojekt fertig geworden: Das Buch zum Blog mit meinen besten Rezepten der vergangenen Jahren und mit einem ausführlichen Theorieteil. Bei Amazon ist es momentan ausverkauft, aber bei uns im Buchshop kann man es auch bestellen!

Auch das leckere Federweißerbrot hat bereits Nachbäcker gefunden: Magentrazerl und Sabine, die es sogar ein zweites Mal mit Walnüssen gebacken hat, was ich unbedingt in der nächsten Federweißer-Saison probieren muss!

Als ich das Weizenmischbrot zum Breadbakingday mit Rosendeko gebacken habe, konnte ich noch nicht ahnen, dass ich es in leicht verbesserter Form das ganze Jahr immer wieder backen würde. Aber es ist ein köstliches Brot, mit dem man allerlei anstellen kann!

Laugengebäck ist bei mir eigendlich ein Dauerbrenner! Die Dinkel-Laugenknöpfe gehören da definitiv dazu!

Auf den kulinarischen Spuren meiner Siebenbürgischen Herkunft bin ich dieses Jahr auch wieder ein wenig gewandelt und habe Baumstriezel gebacken. Eine köstliche aber zeitaufwendige Leckerei!

Auch süß, aber lange nicht so kompliziert war das Stollenkonfekt. Das werde ich nächstes Jahr auf jeden Fall wieder backen!

Und zu guter letzt gab es dann noch das DiWaBu – das Dinkel-Walnuss-Buttermilch-Brot, ein Brot das so saftig und locker ist, um selbst Vollkornmuffel und Dinkelskeptiker zu begeistern.

Und schon sind wir am Ende des letzten Posts für das Jahr 2013.  Ich bin gespannt, was 2014 so bringen wird!  Liebe Leser, vielen Dank für eure Besuche und lieben Kommentare im vergangenen Jahr. Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins Jahr 2014 und wie jedes Jahr beende ich den letzten Post des Jahres mit den Worten des unsterblichen Wilhelm Busch, dessen Sylvesterwunsch ich mich gerne anschließe:

Prosit Neujahr!
Ob gut, ob schlecht, wird später klar.
Doch bringt’s nur Gesundheit und fröhlichen Mut
Und Geld genug, dann ist’s schon gut.

Print Friendly

3 Gedanken zu Jahresrückblick 2013

  1. Lynelle 31. Dezember 2013

    Ein sehr schöner Jahresrückblick. Einige dieser Sachen habe ich auch noch vor, nachzubacken. Die Dinkel-Laugenköpfe reizen mich besonders, auch bei mir ist Laugengebäck stets ein willkommener Gast. 😉
    Einen guten Rutsch ins neue Jahr wünsche ich dir!
    Liebe Grüße,
    Lynelle.

    Antworten
  2. Eva (Deichrunners Küche) 31. Dezember 2013

    Liebe Stefanie,

    ja, 2013 muss ein gutes Jahr für dich gewesen sein: ein eigenes Buch rausgebracht – besser geht es doch kaum! 🙂

    Komm gut ins Neue Jahr – möge es genau so gut und erfolgreich für dich werden.

    Liebe Grüße
    Eva

    Antworten
  3. Ulrike 1. Januar 2014

    Toller Rückblick, du kannst stolz sein, was dir in diesem Jahr gelungen ist. ich kann dir nur ganz uneigennützig wünschen, dass das munter so weiter gehen wird 😉

    Liebe Grüße und alles Gute im Neuen Jahr
    Ulrike

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.